Zentral im Chiemgau gelegen finden Sie unweit unseres Hofes viele Top-Ausflugsziele. Nur wenige Kilometer entfernt finden Sie am Waginger See wunderschön gelegene Strandbäder und Rad- und Wanderwege mit herrlichen Panoramablicken in die Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen. Lohnenswerte Bergtouren in den Alpen, der Chiemsee mit Schifffahrt, Fraueninsel und dem Schloss König Ludwigs II auf der Herreninsel und die Mozartstadt Salzburg - das Alles erreichen Sie in rund 30 Minuten. Auch das Berchtesgadener Land und München sind leicht erreichbar und bieten sich für einen Tagesausflug an.

 

Herrenchiemsee mit Schloss:
Die 20 fertig gestellten Prunkräume können mit einer Führung besichtigt werden, darunter die berühmte Spiegelgalerie. Das Schloss ist von einer weitläufigen Gartenanlage umgeben. Die Wasserspiele mit ihren sieben Brunnen sind das Glanzstück. Mit einer romantischen Kutschfahrt kann man im Sommer den Weg von der Schiffsanlegestelle bis zum Neuen Schloss bewältigen. Im Augustiner-Chorherrenstift können eine Ausstellung zur Verfassungs- und Klostergeschichte, die Wohnräume Ludwigs II sowie die Gemäldemalereien Julius Exter und Maler am Chiemsee besichtigt werden.
 
Frauenchiemsee:
Auf einem Spaziergang um die Inselerleben Sie das Flair dieser besonderen Insel. Biergärten, Cafes und lauschige Plätze laden zum Verweilen ein. In der Torhalle, dem ältesten Hochbau Süddeutschlands aus der Zeit der Karolinger finden regelmäßig Ausstellungen statt.
 
Kloster Seeon. Kultur und Bildungszentrum des Bezirk Oberbayern:
Bis zur Säkularisation Benediktinerkloster und kulturelles Zentrum im Chiemgau. Teile der 1000-jährigen Anlage können besichtigt werden. Idyllische Spazierwege am See. Interessante Ausstellungen und Konzerte. Gemütliche Biergärten am See
 
Waginger Wellnessgarten:
Wie ein Jungbrunnen wirkt auch der Waginger Wellnessgarten. Tauchen Sie nach einem Saunagang im Schwimmteich ab oder entspannen Sie in unterschiedlichen Ruheräumen. Sie haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Saunen wie die Finnische Sauna, Brechelbad-Sauna, Kräuter-Sauna, Salz-Sauna oder Infrarot-Sauna und vielen weiteren Wellness- und Kosmetikangeboten.
 
Das Erlebnisbad "Prienavera":
In Prien direkt am Chiemsee bietet ein klassisches 25-Meter-Schwimmbecken, ein Spaß- und Erlebnisbecken, eine Riesenrutsche und ein 34°C warmes Aussenbecken mit Whirlpool. Der schöne Saunabereich und Wellnessanwendungen laden zum Entspannen ein.
 
Chiemgau Thermen:
Gesundheit und Wohlbefinden stehen auch bei den "Chiemgau Thermen" in Bad Endorf im Vordergrund. Das 27° bis 34°C warme jodhaltige Wasser der Therme wirkt nachhaltig auf den Bewegungsapparat, es belebt die Durchblutung und regt den Stoffwechsel an. Neben der großzügigen Thermenlandschaft wird der Gast auch in der Saunalandschaft oder mit Wellnessangeboten verwöhnt.
 
Vita Alpina:
Das Erlebnis- und Wellnessbad „Vita Alpina“ in Ruhpolding bietet im Wellenbecken oder auf der 76 m langen Riesenrutsche viel Spaß für Kinder. Eltern finden Erholung in der Urmeertherme (beheiztes Sole-Außenbecken) oder in der großzügigen Saunalandschaft. Entspannen Sie in der Saunalandschaft mit Finnischer Sauna, Brechelbad, Steinsauna, Sanarium, Dampfbad, Aromabad, Heukachelofen, Ruheräumen oder an der Sauna-Bar. Wellnesspakete für Damen und Herren, Aquafitness und Massagen werden auch angeboten.
 
Badepark:
Im Inzeller Badepark finden Sie vier prachtvoll ausgestattete Schwitztempel mit abgestuften Temperaturen sowie ein Hallenbad mit Riesenrutsche und Heißwasserbecken. Eine alpenländische Stubensauna (90 Grad) und die finnische Blockhaussauna (95 Grad) bringen die Besucher bei trockener Luft und hoher Temperatur zum Schwitzen. In der römischen Dampfsauna herrscht hingegen mit 60 Grad Lufttemperatur eine hohe Luftfeuchtigkeit. Das Osmanischen Dampfbad mit fremden Düften und orientalischem Lichterglanz entführt die Besucher in ferne Länder von „tausend und einer Nacht“.
 
Watzmanntherme Berchtesgaden:
Besuchen Sie die Watzmanntherme, das Paradies für alle Sinne.
 
Freizeitpark Ruhpolding:
Viele überdachte Attraktionen, ein Ausflugsziel auch bei unbeständigem Wetter. Rutschparadies mit Freifall-, Röhren- und Wellenrutsche, Drachenkarusell "Siegfried", Parkeisenbahn, Schau-Kristallbergwerk mit Schürfstollen, Baumhäuser "Kraxl-Max",
"Berg der Dinosaurier" mit beweglichen Dinosauriern, Baby-Land, zwei Parkrestaurants, verschiedene Picknickplätze und Picknickhäuser.
 
Märchen Erlebnispark Marquartstein:
Beste Unterhaltung für Jung und Alt garantieren die vielen Attraktionen, die von Abenteuerspielplatz über Sommerrodelbahn und Wasserspielgarten alles bieten.
 
Sehenswertes in Tittmoning:
Hoch über der Stadt thront die Burg, eine ehem. Befestigungsanlage der Salzburger Erzbischöfe aus dem 13. Jahrhundert. Sie beherbergt das Museum "Heimathaus Rupertiwinkel" und das neue Gerbereimuseum. Unser Tipp: Spazieren Sie durch den geschichtsträchtigen Ponlachgraben mit der Wallfahrtskirche Maria Brunn, gleich neben der Burg! Rund um Tittmoning erwarten Sie erlebnisreiche Naturlehrpfade, ein idyllischer Badesee, Wander- und Radwege in einer vielfältigen Flusslandschaft. Wir arrangieren für Gruppen Altstadt- und Museumsführungen.
 
Kloster Maria Eck mit Wallfahrtskirche:
Die Sage erzählt, dass Holzknechte an der Stelle der jetzigen Wallfahrtskirche Marienerscheinungen hatten. Zahlreiche Dankschriften weisen auf viele wundersame Heilungen hin. Die Klostergaststätte zählt heute zu den kulinarischen Höhepunkten des Chiemgaus. Höhepunkt ist die jährlich stattfindende Trachtenwallfahrt am 3. Sonntag im Mai mit über 5.000 Trachtlern aus ganz Oberbayern. Allein die Aussicht auf den Chiemsee lohnt den Besuch von Maria Eck.
 
Höhlenburg Stein:
In der Höhlenburg werden die Geschichten des schlimmen Raubritters Heinz von Stein erzählt. Bitte Taschenlampen mitbringen. Die Führungen beginnen hinter dem Gasthof "Zur Post" am Schlosstor.
 
Willkommen im Chiemgau:
Hier schlängeln sich Wanderpfade hinauf zu 123 Almen Berggasthöfen, wo Wanderer von der Sennerin mit Milch, Speck und Käse verwöhnt werden. Wer hoch hinaus will, der erobert einen der Chiemgauer Hausberge und trägt sich dort bei herrlicher Fernsicht ins Gipfelbuch ein. Weiter nördlich können sich Genusswanderer entlang der Strandbäder von Chiemsee und Waginger See bewegen und herrliche Aussichten auf die Wasserfläche genießen. Südlich der Seen breiten sich Moorflächen (bayerisch: Filze) aus. Als wahre Naturparadiese entpuppen sich auch die Auwälder entlang der Tiroler Aachen, der mäandrierenden Alz oder der Salzach.
 
Nordic Walking:
Nordic Walking sieht ein wenig aus wie Skifahren ohne Schnee und Bretter. Mit langen Stöcken in den Händen bahnen sich die Anhänger der Trendsportart im Laufschritt ihren Weg durch die Natur. Dabei werden etwa 700 Muskeln auf schonende Art und Weise trainiert, zusätzlich kann die Kondition enorm gesteigert werden. Das Abstoßen mit den Stöcken stärkt gerade die Rücken- und Nackenmuskulatur und wird von Orthopäden empfohlen.
Wer im Urlaub das Nordic Walking kennenlernen möchte, der hat im Chiemgau eine große Auswahl von Schulen mit jeweils ausgebildeten DSV-NORDIC-WALKING-TRAINERN.
 
Reiten im Urlaub:
Die Pferdehaltung im Chiemgau blickt auf eine lange Tradition zurück und wird noch heute bei Georgi- oder Leonhardiritten gegenwärtig. Wer gerne selber im Urlaub reiten möchte, der hat dazu viele Gelegenheiten.
 
Golfen im Chiemgau:
Warum zum Golfen in den Chiemgau fahren? Die Antwort ist einfach: Im Umkreis von 20 Kilometern finden Sie hier alles, was das Golfer suchen: von der Golfübungsanlage auf einem 9-Loch-Platz bis zum Meisterschaftsplatz mit 18-Loch.
Auch Anfänger können sich in den Chiemgauer Golfschulen zu Schnupperkursen anmelden. Die vielfältige Landschaft zwischen Seen und Bergen sorgt für unterschiedlichste Platzarten - und macht jeden Golfurlaub zu einem Erlebnis. Hügelige Rasenflächen, Teiche, Bäche und Sandbunker fordern den Golfspieler heraus.
 
Rafting:
Die Tiroler Ache ist der Zufluss des Chiemsees. Zwischen Kössen und Schleching zwängt sich der Fluss durch ein imposantes Durchbruchstal. In Schleching (Sport Lukas, Tel. 08649–243) können Sie für den Abschnitt zwischen Kössen und Übersee eine Rafting-Tour buchen. Im tirolerischen Erpfendorf wir dann das Schlauchboot zu Wasser gelassen, anschließend geht’s quer durch die Entenlochklamm. Freilich kann der Fluss auch mit dem eigenen Kajak bewältigt werden.
 
EFA Museum:
Das EFA Museum für Deutsche Automobilgeschichte in Amerang/Chiemgau zeigt auf seiner 6000qm großen Ausstellungsfläche ca. 220 Fahrzeuge von 1886 bis heute. Zudem beherbergt es die weltgrößte Modelleisenbahn der Spur II.
 
Holzknechtmuseum Ruhpolding:
Betrachten Sie das Leben und die Arbeiten der ehemaligen Holzknechte, ihre Unterkünfte und Werkzeuge sowie die Grundlagen der Forstwirtschaft. Ein großes Freigelände lädt zum Wandern ein; regelmäßige Sonderausstellungen.
 
Südostbayerisches Naturkunde- und Mammut-Museum:
650 m² Ausstellungsfläche vermitteln 250 Millionen Jahre Entwicklungsgeschichte Südostoberbayerns. Geologie, Versteinerungen, Eiszeit, Bärenhöhle und Steinzeit sowie Sonderausstellungen.
 
Römermuseum Bedaium:
Einblicke in das Leben einer keltisch-norischen Dorfgemeinschaft und den Alltag der römischen Benfiziarierstation.
 
Salzbergwerk Berchtesgaden:
Als Berchtesgaden noch Fürstpropstei war, durften nur Auserwählte das Salzbergwerk besichtigen. Heute steht es jedem offen, der etwas über das Weiße Gold, die Herkunft des Salzes und die Gewinnung des Rohstoffes Sole erfahren möchte. Folgen Sie uns auf einem geheimnisvollen Rundgang unter Tage. Eine faszinierende Welt und ein Abenteuer für Jung und Alt.
 
Mozartstadt Salzburg:
Besuchen Sie auch die Mozartstadt Salzburg mit einem Bummel durch die weltbekannte Getreidegasse, vorbei am Mozarthaus.